Sozialtherapeutische Lebens- und Arbeitsgemeinschaft mit psychisch kranken Menschen auf christlicher Basis
Levi e.V. ist Mitglied: Arbeitsgemeinschaft Christlicher Lebenshilfe // Der Paritätische Wohlfahrtsverband Bayern

In Haus "open door" bieten wir an:

Eine sozialtherapeutische Lebensgemeinschaft für psychisch kranke Menschen in Kombination mit einer Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit
(= Doppeldiagnose) am Stadtrand


  • eine flexible, weitgehend auf die Bedürfnisse des Bewohners abgestimmte Betreuung
  • regelmäßige gemeinsame Freizeitaktivitäten, die helfen zwischen den Betreuten ein soziales Netz der gegenseitigen Unterstützung aufzubauen.
  • Pflege eines fachlichen Austausches mit den gesetzlich bestellten Betreuern
  • Beratung und Hilfe bei der Arbeitssuche
  • Krisenintervention
  • drogen-, alkohol- und gewaltfreie Wohnmöglichkeiten nach einer Therapie
  • Zuverdienstmöglichkeit im Rahmen der Kaltenhof gGmbH
  • Kontaktpflege zu den Angehörigen

Besonders für Menschen mit einer Doppeldiagnose ist eine ambulant betreute Wohngruppe geeignet, die einen stationären Rahmen bei der Bewältigung ihrer Beeinträchtigungen nicht mehr benötigen und keine Rund-um-die-Uhr-Betreuung und Kontrolle mehr bedürfen, aber noch nicht in der Lage sind, alleine und selbständig zu leben.

Hierbei ist es besonders wichtig, dass der Bewohner das Zusammenleben mit mehreren Menschen nicht ablehnt, sondern es als Chance für eine persönliche Entwicklung begreift. Einer erneuten Aufnahme in der Psychiatrie soll durch eine solche Wohn- und Lebensgemeinschaft entgegengewirkt werden.

Des Weiteren gibt es inzwischen die Möglichkeit einer kleinen Dreier-WG in der Stadt für Betroffene, die in der Entwicklung ihrer Selbständigkeit weiter fortgeschritten sind und mehr Eigeninitiative bzgl. ihrer Tagesstruktur leisten können.

Aufnahmekriterien
  • Hilfsbedürftigkeit im Sinne der genannten Zielgruppe und der Zielsetzung
  • vollständige Entgiftung und Suchtmittelfreiheit
  • Motivation auf eine selbständige Lebensführung mit Hilfe der Betreuer/innen hinzuarbeiten
  • Bereitschaft eine Tagesstruktur aufzubauen bzw. an der Förderung der Arbeitsfähigkeit mitzuwirken oder eine vorhandene Arbeitsstelle zu erhalten
  • Fähigkeit betreuungsfreie Zeiten (abends/Wochenende) selbständig zu gestalten bzw. sich bei Schwierigkeiten Hilfe zu holen.

Aufnahmeverfahren
  • Kontaktaufnahme zum Betreuerteam
  • schriftliche Bewerbung mit fachärztlicher Stellungnahme
  • Vorgespräch im Haus "open door" mit Besichtigung der Wohngemeinschaften; erstes Kennenlernen der Bewohner
  • Genehmigung durch den Bezirk Unterfranken
  • gemeinsames Gespräch mit Betreuern und Bewohnern über die Aufnahme


Ausschlusskriterien
Personen mit:
  • primärer Suchtproblematik
  • geistiger Behinderung
  • akut psychotischen Krankheitsschüben
  • stark suizidaler Tendenz
  • Pflegebedürftigkeit
  • Borderline Störungen

Finanzierung
Für Miete, Nebenkosten und Verpflegung kommen die Bewohner selbst auf. Die Kostenübernahme für die Betreuung muss im Einzelfall mit dem Bezirk Unterfranken geregelt werden.

Kontakt
Haus "open door"
Ernst-Sachs-Str. 95
97424 Schweinfurt

Telefon: 09721 - 4760754
Telefax: 09721 - 4760776
E-Mail: opendoor(aet)verein-levi.de


Arbeitsgemeinschaft Christlicher Lebenshilfen Der Paritätische Wohlfahrtsverband Bayern

Kontaktinformation:

Kaltenhof 9
97453 Schonungen

Telefon 09721/75168
Fax 09721/75169

E-Mail verein.levi@t-online.de